pic management
mental
tennis
athletik
personal
Home
pic
pic





Allgemeine Geschäftsbedingungen / AGB

1. Geltung
Allen Geschäften mit dem Einzelunternehmen maxiGo-sports liegen die nachstehenden Bedingungen zugrunde.

2. Vertragsschluss und Vertragsdauer
2.1 Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle im Zusammenhang mit dem Betrieb der maxiGo-sports geschlossenen Verträge. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn sie durch maxiGo-sports schriftlich bestätigt werden.
2.2 Der Vertrag mit der maxiGo-sports kommt nach schriftlicher Anmeldung (Unterschrift des Kursteilnehmers auf dem jeweils aktuellen Anmeldeformular) zustande.
2.3 maxiGo-sports ist in der Annahme des Angebotes / Dienstleistungsvertrags frei.
2.4 Der Vertrag besitzt Gültigkeit für den, auf dem jeweils aktuellen Anmeldeformular ausgeschriebenen Zeitraum und kann nicht vorzeitig gekündigt werden. Bei vorzeitiger Kündigung ist der volle Rechnungsbetrag zu entrichten. Eine Rückerstattung bereits gezahlter Beträge findet nicht statt.
2.5 Bei Zustandekommen des Vertrages werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.
2.6 Die Platz- und Hallenordnungen der jeweiligen Vereine sowie kommerzieller Anlagen und sonstiger genutzter Einrichtungen, auf denen die Trainings/ Coachings durchgeführt werden, sind für alle Trainings- und Coachingteilnehmer verbindlich.
2.7 Feriencamps gelten bei Anmeldung 14 Tage vor Beginn als verbindlich gebucht.

3. Organisation
3.1 Gruppentraining wird aus didaktischen Gründen mit Gruppen zwischen 2 und 5 Spielern durchgeführt. Größere Gruppen werden nur bei Vorliegen besonderer Umstände, z.B. Schulklassen, Schnupperstunden o.ä. und nach gesonderter Vereinbarung unterrichtet.
3.2 maxiGo-sports kann die Gruppen nach praktischer Notwendigkeit, insbesondere nach Spielstärke einteilen und Einteilungen ändern. Eine Einteilung gemäß der Gruppenwünsche kann nicht garantiert werden.
3.3 Bei nicht voll belegten Kursen kann es zu Zeitplanveränderungen kommen, die eine erneute Absprache erforderlich machen. Sollte die geplante Teilnehmeranzahl nicht zustande kommen, so gilt die Gebühr für die neu entstandene Teilnehmeranzahl.
3.4 Gebuchte Einheiten, die von maxiGo-sports aufgrund von Krankheit oder Fortbildung nicht abgehalten werden können, werden nachgeholt. Der Nachholtermin wird zwischen den Leistungsnehmern und maxiGo-sports im gegenseitigen Einvernehmen vereinbart.
3.5 Gebuchte Saison- und Gruppenkurse können nicht storniert werden. Dies gilt auch, wenn ein Kursteilnehmer komplett oder teilweise für die Saison ausfällt. In jedem Fall sind die Kursgebühren in voller Höhe zu entrichten.
3.6 Kann ein Spieler sein Gruppentraining nicht wahrnehmen, so besteht die Möglichkeit einer Übertragung der Trainerstunde an andere Personen (Ersatzspieler), allerdings nur nach Absprache mit maxiGo-sports. Diese Möglichkeit gilt auch für den Einzelunterricht. Stellt der Kursteilnehmer keinen Ersatz, so ist die Stunde für ihn/sie kostenpflichtig. Diese vom Kursteilnehmer versäumte Einheit kann nicht nachgeholt werden.
3.7 Bei Nichtbespielbarkeit der Außenplätze, sowie regnerischer Wetterlage, findet das Training / Coaching in der, zur jeweiligen Institution gehörigen Halle statt. Gibt es keine Halle oder ist die Halle zu diesem Zeitpunkt nicht nutzbar, ist die Einheit kostenpflichtig und wird nicht nachgeholt. In diesem Fall ist es auf Wunsch möglich, die praktischen Einheiten in theoretische Einheiten umzuwandeln, so dass die Einheit stattfinden kann.

4. Bestimmungen zur Leistungsdurchführung
4.1 Eine Trainingseinheit / ein Coaching beträgt 45, 60, 90 oder 120 Minuten. Innerhalb dieser Zeiten erfolgt auch die erforderliche Platzpflege.
4.2 Die Wahl des Trainers ist maxiGo-sports vorbehalten.
4.3 Tennistrainingsstunden dürfen nur mit einwandfreien Tennisschuhen und Tennisbekleidung angetreten werden. Insbesondere im Wintertraining sind nur Tennisschuhe für den jeweiligen Hallenbelag zu verwenden.
4.4 Mögliche Erkrankungen und gesundheitliche Einschränkungen sind dem Trainer vor Antritt der Trainingsstunde mitzuteilen.
4.5 Außer den Trainingsteilnehmern dürfen keine weiteren Personen den Trainingsplatz betreten bzw. sich dort aufhalten.
4.6 Gläser, nicht verschließbare Flaschen, sowie zuckerhaltige Getränke sind im Wintertraining und generell in der Tennishalle nicht gestattet.
4.7 Den Anweisungen des Trainers ist unbedingt Folge zu leisten.

5. Aufsicht von Kindern und Jugendlichen
5.1 Unsere Aufsichtspflicht bei minderjährigen Kindern und Jugendlichen beschränkt sich auf die Dauer des Trainings / Coachings. Vor und nach dem Training / Coaching wird keine Aufsichtspflicht übernommen. Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigen müssen aus diesem Grund Sorge tragen, ihre Kinder pünktlich zum Trainingsbeginn / Coachingbeginn zu uns zu bringen und pünktlich wieder in Empfang zu nehmen.
5.2 Informieren Sie bitte Ihre Kinder, dass sie den Trainingsbereich während der Trainingszeit nicht verlassen dürfen und den Anweisungen des Trainers Folge leisten müssen. Wir übernehmen keine Haftung, sollte ein Kind den Trainingsbereich verlassen.

6. Ausschluss vom Training
maxiGo-sports behält sich vor, im Einzelfall Trainingsteilnehmer aus einer Gruppe auszuschließen, wenn diese trotz Ermahnung den Anweisungen des Trainers keine Folge leisten oder das Training stören. Eltern willigen damit ein, dass Ihr Kind in einem solchen Fall im Trainingsbereich bleiben muss, bis es abgeholt wird. In diesem Fall hat der Ausgeschlossene keinen Anspruch auf Erstattung der Trainingsgebühr.

7. Inkasso
7.1 Gültigkeit haben nur die Preislisten auf den jeweils aktuellen Anmeldeformularen.
7.2 Die Kursgebühren sind nach Erhalt der Rechnung zu entrichten, innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist. Ein gebuchter und/oder angefangener und nicht vollständig absolvierter oder nicht beendeter Kurs wird in Rechnung gestellt.
7.3 Die auf dem Anmeldeformular angegebenen Preise und Gebühren beziehen sich ausschließlich auf die von maxiGo-sports erbrachten Leistungen. Eventuell anfallende Platz- und Hallenkosten werden separat vom jeweiligen Verein / der jeweiligen Instanz in Rechnung gestellt.

8. Haftung
Die Teilnahme am Training erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftung für Schäden im Zusammenhang mit dem Trainer beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Eltern haften für ihre Kinder. maxiGo-sports haftet nur im Rahmen der bestehenden Haftpflichtversicherung. Beanstandungen sind spätestens 48 Stunden nach dem Training bzw. Coaching schriftlich zu stellen. Dies gilt auch für etwaige durch das Training entstandene Schäden an Personen und/oder Sachen. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Leistung als genehmigt und etwaige Mängelrügen sind ausgeschlossen.

9. Datenschutz
9.1 Ihre persönlichen Daten werden bei uns elektronisch gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Nach Beendigung des Trainings sind wir befugt, Ihre Daten für die Dauer von 3 Jahren aufzubewahren.
9.2 maxiGo-sports ist berechtigt das während der Ausbildung, des Trainings oder des Spielbetriebs angefertigte Bildmaterial, ohne Rücksprache für interne Zwecke und im Rahmen der Internetseite, Banner und Werbungen zu veröffentlichen. Sollte Sie dies nicht wünschen, bitten wir Sie um eine Mitteilung.

Schlussbestimmung
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so werden die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon nicht berührt.

Stand: 12'2018

Auf einen erfolgreichen Trainingsbetrieb!

logo

Inhaber Christoph Rieger

 

picfb   picfb

Impressum Ι Datenschutz Ι AGB
© 2019 - maxiGo sports - Christoph Rieger • info@maxigo-sports.de